Aktuelle Workshops

Neuer Start für den Kurs mit Krankenkassenzuschuss ab 11. September 2017

Alle abgeschlossenen Kurse werden von den Krankenkassen bezuschusst.
Unsere offenen Yoga-Stunden finden immer mittwochs und freitags statt, auch in den Ferien.

* Mit Zuschuß von den Krankenkassen
Level I = Sanftes Üben | Level II = Mittelstufe

Kursbeschreibungen

Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird. Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen, um auf diese Weise zu innerer Ruhe zu kommen und unterschwellige Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien loszulassen. Yin Yoga eignet sich damit besonders als Ausgleich zu eher bewegungsorientierten Yoga-Praktiken, um tiefe Selbstwahrnehmung und Entspannung zu erfahren.
Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft in Bezug auf das Bindegewebe – die sogenannten Faszien – finden hier ihren Einsatz.
Yin Yoga zielt nicht darauf ab, dass der Körper eine Asana erreicht, sondern dass die Asana den Körper erreicht.

Hatha Yoga ist angelehnt an die Tradition von Sivananda, einem indischen Arzt und großen Yogameister. Die Einheit umfasst eine Kombination aus Atemübungen, Sonnengruß, Asanas (Körperhaltungen/-positionen fließend oder statisch) zur Stärkung verschiedener Muskeln und Körperfunktionen (wie z.B. Verdauung, Blutzirkulation) sowie der Tiefenentspannung.
Körperübungen - Asanas - stärken und kräftigen den Bewegungsapparat (Muskulatur) und vitalisieren Kreislauf, Verdauung, Nervensystem, Gehirn sowie andere Organe. Pranayama - Energie- und Atemübungen aktivieren Energiepotenziale und sorgen für einen reibungslosen Energiefluss in Körper und Geist (Gedanken). Geistes- und Entspannungsübungen fördern geistige Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.